VL Natural Computation

Voraussetzungen: Differential- und Integralrechnung, Wahrscheinlichkeitsrechnung, Algorithmen und Datenstrukturen, Basiswissen aus Physik und Chemie

Anrechenbarkeit: Anwendungsfach Natural Computation

Inhalt und Lernziele:
Die Fähigkeit von biologischen Systemen, sich einer ständig ändernden, sehr komplexen Umwelt anzupassen und Lösungen für Probleme zu finden, für die nur ungenaue und unsichere Informationen zur Verfügung stehen, führte zu einer Reihe von Ansätzen, biologische (auch psychologische) Grundkonzepte in den Bereich der Informatik zu transponieren (i.e. adaptiv lernende Systeme). Zu diesen gehören:

In der Vorlesung werden die einzelnen Paradigmen vorgestellt und grundlegende Analysemethoden dieser Techniken behandelt. Beispielapplikationen aus Wissenschaft und Industrie sollen die möglichen Anwendungsbereiche umreissen.

Literatur: wird in der VL empfohlen


PS Natural Computation

Voraussetzungen: siehe VL + objekt--orientierte Programmierung

Anrechenbarkeit: Anwendungsfach Natural Computation

Inhalt und Lernziele:
Im Proseminar werden Projektteams spezielle Themen aus aktuellen Forschungsgebieten des Natural Computation bearbeiten, die vorzugsweise Weiterführungen bestehender Arbeiten sind. Das Spektrum umfasst dabei Literaturrecherche, experimentelle Untersuchungen und Implementieren von eigenen Ansätzen.


Helmut A. Mayer
helmut@cosy.sbg.ac.at

Last modified: Feb 28 2002